Eltako DALI-Gateway FDG14 14er Bus

Artikelnummer: ELT30014047

Eltako DALI-Gateway FDG14 14er Bus

Kategorie: Dali-Gateway


82,90 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung (Standard)

UVP des Herstellers: 104,13 €
(Sie sparen 20.39%, also 21,23 €)
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

 

Für dieses Produkt erhalten Sie 0.83 digitale Bonusmünzen!


Eltako DALI-Gateway FDG14 14er Bus

Das Eltako DALI-Gateway FDG14 ist im Smarthome das Bindeglied zwischen dem Eltako RS485 Bussystem ( auch 14er Bus genannt) und Dali-Komponenten (Leuchten, Leuchtmittel). Mit einer Kombination aus FAM14 + FDG14 + EnOcean Funk Gateway können Dali-Komponenten aus der HomeMatic Welt angesteuert werden.

PioTek hat mit der Implementation des EnOcean Funks in die HomeMatic Welt die Möglichkeit geschaffen , dass EnOcean/Eltako Komponenten wie HomeMatic Komponenten in der HomeMatic Zentrale "aussehen" und sich auch so "verhalten". Die gilt auch für Dali Komponenten die per FDG14 in das Eltako 14er System integriert wurden oder werden.

Hier noch mal der bespielhafte Ablauf der Steuerung aus einer HomeMatic Zentrale.

HomeMatic CCUX -> Eltako Funk Gateway (LAN oder USB) -> Eltako FAM14 (14er Bus-Gateway) - Eltako FDG14 (Dali-Gateway) -> Dali-Gerät 

Wie Sie ein Dali-Gerät ohne 14er Bus ansteuern können ist beim Artikel FDG71L-230V beschrieben.

Um also Komponenten des Eltako Bussystems und Dali Geräte in die HomeMatic Zentralen (CCU1/CCU2/CCU3/PioTek Desktop Pi) aber auch in die Profi-Software IP-Symcon und die Symbox einbinden zu können benötigt man neben einem EnOcean USB oder LAN Gateway an der jeweiligen Zentrale ein FAM14 Gateway und das FDG14 Gateway.
 
Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihres Projektes. Rufen Sie uns an !

Herstellerinformationen:

DALI-Gateway, bidirektional. Stand-by-Verlust nur 1 Watt.

Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene DIN-EN 60715 TH35.
2 Teilungseinheiten = 36 mm breit, 58mm tief.
Anschluss an den Eltako-RS485 Bus. Querverdrahtung nur Bus mit Steckbrücke.
Betrieb in Verbindung mit FAM14.
Versorgungsspannung 230 V an den Klemmen N und L.
An den Klemmen DALI +/- werden 16V DC/130mA für bis zu 64 Stück DALI-Geräte bereitgestellt.
Mit dem Gateway FDG14 werden DALI-Geräte mit Enocean Funksendern angesteuert.
Ab der Fertigungswoche 14/16 können die Gruppen 0-15 angesteuert und auch der Broadcastbefehl abgesetzt werden. Außerdem können die DALI-Szenen 0-15 abgerufen werden.
DALI-Installationen, die mit dem FDG14 komplett angesteuert werden sollen, müssen also in Gruppen 0-15 konfiguriert sein.
Die Konfigurationssoftware bzw. Steuermodule dafür werden von namhaften Herstellern von DALI-Komponenten angeboten (z.B. Tridonic DALI XC).
Das FDG14 speichert intern den Dimmwert für jede der Gruppen 0-15 und stellt diesen Wert als Rückmeldung bereit. Es werden dabei die selben Rückmeldetelegramme erzeugt, wie bei einem FUD14.
Das FDG14 belegt 16 BR14-Geräteadressen. Die Rückmeldungen der Geräteadressen entsprechen dabei in aufsteigender Reihenfolge den Dimmwerten der DALI-Gruppen 0-15. Die Rückmeldungen können mit PCT14 individuell pro Gruppe von Dimmwert-Telegramm (%) auf Taster-Telegramm (ein/aus) umgestellt werden. Somit können mit den Rückmeldungen BR14-Aktoren angesteuert werden.
Das FDG14 erfüllt die Funktion des DALI-Masters und der DALI-Stromversorgung.
Über die Drehschalter können nur Taster für die Gruppen 0-8 und die DALI-Szenen 0-9 eingelernt werden.
Ansteuer-Telegramme für die Gruppen 9-15 und die Szenen 10-15 sind nur durch Einträge in PCT14 möglich.
Achtung: Funktaster erfordern beim manuellen Einlernen in das FDG14 immer einen Doppelklick! Bei CLR genügt ein Einfachklick.
Ein Richtungstaster oder Universaltaster mit gleicher ID und gleicher Taste kann nicht mehrfach in unterschiedliche Gruppen eingelernt werden. Es gilt immer die zuletzt ausgewählte Gruppe. Ein Taster kann also entweder nur eine Gruppe oder mit Broadcast alle Gruppen schalten. Pro Gruppe kann auch ein FBH eingelernt werden. Bei manuellem Einlernen wirkt dieser immer helligkeitsunabhängig. Mit PCT14 kann man auch die Helligkeitsschwelle einstellen.
Für die FBH aller Gruppen kann die Verzögerungszeit für die Abschaltung nach Nicht-Bewegung
gemeinsam in Minuten (1..60) eingestellt werden. Default sind 3 Minuten.

Alle technischen Daten sind Herstellerangaben! Irrtum, Druckfehler, Preisänderungen und Liefermöglichkeit vorbehalten.

Anleitung

Datenblatt

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.