Smart Home oder doch lieber robuste Hausautomation ?

Gibts da überhaupt einen Unterschied ? Wir denken schon ... Wenn wir von Smart Home reden oder den Medien zuhören, dann werden Sie feststellen, dass unter den Begriff Smart Home heutzutage so ziemlich alles an Elektronik fällt, was man irgdenwie dazu bringen kann sich mit dem Internet zu unterhalten. Das fängt bei der Waschmaschine an und hört beim selbst bestellenden Kühlschrank nicht auf. Täglich finden wir immer mehr und neue Produkte in den Onlineshops die sich zum Smart Home zählen lassen.
Und je mehr es werden um so schwieriger wird es, diese im eigenen Haus auch tatsächlich zu nutzen oder zentral zu steuern oder zu verwalten. Mittlerweile gibt es so viele Steuerungsprotokolle für diese Gerätearten, dass der normale Anwender für fast jedes Produkt eine eigene Handy-App benutzen muss.
Selbst wenn wir an Alexa, Google Home oder Assistant denken, wird es immer schwieriger das Ganze zu beherrschen. Nun haben sich Google , Amazon und Apple zusammen getan, um mittels der Zigbee Alliance (das ist das Funkprotokoll z.B. der Phillips HUE Lampen) einen besseren Standard und eine bessere Zusammenarbeit zu schaffen. Zu schaffen ? Das Zigbee Protokoll gibt es seit vielen Jahren ... was will man jetzt neu schaffen ? und warum ?  

Wir sind ein Unternehmen welches sich seit 2006 mit der Hausautomation beschäftigt. Wir sehen aktuell zu einem den Trend des "Ausprobierens" immer neuer Komponenten aus dem Smart Home Bereich und zugleich in unzähligen Beratungen und Gsprächen den Wunsch nach einfacher , stabiler , komfortabler und energiesparender Hausautomation. Letztere bedeutet aber eine völlig andere Herangehensweise an die eigene Hausautomation.

Wie Sie in unserem Online-Shop sehen gibt es neben Homematic auch andere Systeme bei uns. Viele haben z.B. oft noch gar nichts von EnOcean gehört. Homematic als eine in Deutschland sehr verbreitetes System kommt mit vielen vielen Komponenten daher. Viele davon mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten und Funktionen. Leider ist Homematic aber ein propitäres System welches auf hohe Stückzahlen je Gerät setzt und es dadurch nur wenig Möglichkeiten für andere Firmen gibt innovative Komponenten zu etnwickeln. Anders beim EnOcean System bei dem es Europweit viel mehr Komponenten von verschiedensten Hersteller gibt. EnOcean kam ursprünglich mit der Idee des Energy Harvesting, also dem Batterielosem
oder energiesparenden Schaltens. Das dafür entwickelte Funkprotokoll ist extrem kompakt und ermöglicht sehr energiesparende Komponenten wie z.b. unseren Tracker.

Wir glaube, dass man mit beiden Systemen erfolgreich gute Hausautomation umsetzen kann wenn man möchte. 

Schauen Sie sich in unserem Shop also durchaus mal beide Systeme an. Jedes hat seine kleinen Vor- und Nachteile.

Wenn Sie sich unsicher sind rufen Sie uns doch einfach an. Wir geben Ihnen mit unserer Erfahrung viele Tipps mit denen Sie Ihre Entscheidung sicher besser treffen können ...

Zwei Beispiele vielleicht ganz kurz , welche immer wieder Gesprächsthema sind: Wenn Sie Hausautomation oder Smarthome bei sich als Hausherr umsetzen fragen Sie sich
gleich zu Anfang ihrer Planungen folgendes: Was wollen wir wo und wirklich bedienen ? Ist ein 6 fach Wandtaster im Wohnzimmer wirklich sinnvoll ? Was möchte Ihre Frau eigentlich bedienen wenn Sie in das Wohnzimmer kommt ?
Und eine ganz wesentliche Frage bei der nicht selten vieles falsch gemacht wird .... Was passiert in meinem Haus wenn ich die SmartHome Zentrale auschalte oder diese
einmal defekt ist ?

Aber für all das gibt es Antworten ... Reden Sie mit uns ... Wir haben zwar keine Millionen von Artikeln aber viele Antworten :-)