Tipps

Hier nun unsere Tipps :

Heizkosten sparen Fußbodenheizung:

- an Fußbodenheizungssystemen können Sie eigentlich nichts sparen. Sie können ihre Nachttemperaturen nicht beliebig herunter stellen, denn die Wiederaufheizung kostet viel Zeit und macht die Einsparung wieder zunichte.
- Stellen Sie also ihre Werte so ein, wie Sie sie als Minimum für vertretbar halten und senken die Temperatur nachts um max. 2° ab.
- Achten Sie dabei auf Ihre Schaltzeiten und prüfen Sie noch mal Ihre Räume. Eine HWR Raum kann meist noch mal über die Schaltzeiten optimiert werden. 

Heizkosten sparen Radiatorenheizung:

- Hier müssen Sie versuchen heraus zu finden wie hoch die Nachtabsenkung sein kann um morgens energiesparend zur Tagestemperatur zu kommen
- danach sind zwar auch ihre Schaltzeiten entscheidend aber noch entscheidender ist wie gut denn eigentlich ihre "Regelung" funktioniert.

Probieren Sie es in der kommende  Heizsaison einfach mal selbst aus wie schlecht die Mehrheit der angebotenen elektronischen Heizkörperthermostate die Temperatur regeln. Ja regeln ! Stellen Sie Sonntags morgens die Tagtemperatur z.B. auf 21° und ermitteln dann wie lange Ihr Regler braucht um diese Temperatur zu erreichen UND wie genau er diese auch halten kann ! In der Mehrheit werden Sie feststellen dass das in Differenzen mit bis zu +/- 3 Grad oder mehr "ausartet". Solche Regler werden ihrer Funktion nicht im geringsten gerecht. 

Es gibt halt tatsächlich nur ganz wenige Thermostat-Hersteller, die in der Lage sind Regelungen zu entwickeln, die die Temperatur mit +/- 0,5° bis max +/- 1° genau  halten können. Durch unsere Hände und Tests sind bereits viele Thermostatköpfe gegangen und wirklich gute sind nur wenige geblieben.

Folgenden Marken können wir derzeit empfehlen :

Eurotronic (nicht alle Regler), ELV/eQ-3 Homemaic + Homematic IP, Siemens Synco Living.

script src="https://widgets.shopvote.de/js/reputation-badge-v2.min.js">